Die Casa Salvati ist ein originales Architektenhaus von 1972 - nahezu unverändert erhalten - ein Liebhaberobjekt für Architekturbegeisterte und in vielem anders, als herkömmliche Häuser.

Sie finden uns auch auf:

Die Architekten Salvati e Tresoldi

Zwischen 1960 und 1980 belebten Alberto Salvati und Ambrogio Tresoldi die Mailänder Kulturszene und brachten den Zusammenfluss von Kunst und Architektur in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Die beiden Architekten studierten am Politecnico di Milano bei Carlo De Carli. Bekannt wurden sie für die Verwendung von Farbe, ein charakteristisches Element ihrer Arbeit. Der Architekt Gio Ponti, der bereits Anfang der 1930er Jahre in der Architekturzeitschrift Domus für das Prinzip der Interdisziplinarität geworben hatte und eine Zusammenarbeit zwischen Architekten und Künstlern vorschlug, verstand die Designstärke der Arbeit dieser beiden Architekten. Ihre Projekte wurden regelmäßig in der Zeitschrift veröffentlicht. Weitere Veröffentlichungen "G.A. Houses", "Architektur & Wohnen", "G.I." (Global Interior), "Gap Casa", "Interni", "Milanocasa" etc.

Die Architektur

Die Aufgabenstellung im Jahr 1972 bestand in der Errichtung von 3 Ferienhäusern am Gardasee für den Architekten Alberto Salvati und die Familien seiner beiden Geschwister (Modefotograf und Architekt) aus Mailand. Im familieneigenen Olivenhain auf einer Anhöhe zwischen Gardone Riviera und Maderno entstand ein Ensemble mit 3 Kuben, die auf der Nord-Süd-Achse ausgerichtet sind und aus der Ferne wie Skulpturen wirken.

Das Haus

Die Casa Salvati ist ein originales Architektenhaus von 1972 - nahezu unverändert erhalten - ein Liebhaberobjekt für Architekturbegeisterte und in vielem anders, als herkömmliche Häuser.

Das Haus befindet sich weitgehend im Originalzustand (Bäder, Böden, Fenster) mit sämtlichen Einbauten (Küche, Schränke, Raumteiler, Regale, Esstisch) etc. Das Modell der Küche (Rossana), das 1972 im M.O.M.a. in NYC ausgestellt war, gilt mit seiner Monoblock-Insel seit seiner Einführung als "Designklassiker".

Im Sommer 2019 haben wir das Haus übernommen und mit Feingefühl renoviert. Der Bewohner braucht Verständnis, dass eine zeitgemäße Modernisierung den Charakter zerstören würde.  Design und Qualität in Verbindung mit der Architektur verleihen dem Haus seinen besonderen Flair.

Vom Haus blickt man in den eigenen Olivengarten mit Zypressen und auf die umliegende Hügel- und Berglandschaft.

An diesem besonderen Ort kann man einen Großteil des Tages vertrödeln. Zwischendurch geht man auf einen der vielen Wochenmärkte, besucht ein Weingut und abends genießt man das gemeinsame Kochen.


Man betritt Casa Salvati im Erdgeschoss im offen gestalteten Wohnraum, wobei sich durch die Öffnung über 2 Etagen spannende Blickachsen bieten. Der Raum ist zoniert in verschiedene Bereiche, die fließend ineinander übergehen. Im Zentrum befindet sich der Ess- und Kaminbereich mit raumhoher Verglasung nach Süden, die vollständig geöffnet werden kann, im Anschluss ein Esszimmer mit einem runden Tisch, ein kleines Badezimmer und die Originalküche mit Küchenblock.  Eine Rundtreppe aus Naturstein führt in die obere Etage mit offener Galerie, drei Schlafräumen und einem Badezimmer. Im Untergeschoss befindet sich der Heizraum und zwei Lagerräume.

Aufteilung & Ausstattung



150 m² Gesamtwohnfläche auf zwei Etagen

EG
Großer Wohnraum mit
- Kaminbereich mit Couch und Plattenspieler
- Essbereich mit Tisch und 5 Stühlen
Komplett ausgestattete Küche
(Iittala-Kochtöpfe, Geschirr, Gläser, Kochutensilien, Bezzera Zweikreis Espressomaschine mit Mahlaggregat und die klassische Filtermaschine "Mocca-Master", Induktionsherd, Backofen, Geschirrspüler, Kühlschrank)
Esszimmer mit rundem Esstisch für 5 Personen
Badezimmer mit Duschbadewanne und Waschtrockner

OG
1 Schlafzimmer, Doppelbett 1.40 m
1 Schlafzimmer mit Ankleide und Südbalkon, Doppelbett 1.60 m
1 Schlafzimmer auf der Galerie (schließbar mit Schiebetüre), Doppelbett 1.60 m
1 Badezimmer mit Dusche

UG
Lagermöglichkeit für Lebensmittel und Getränke (großer Kühl-Gefrierschrank)


Der Garten

Das Grundstück umfasst ca. 2000 m², bepflanzt mit Olivenbäumen, Zypressen, Zitruspflanzen und bietet neben einer überdachten Terrasse nach Süden, einen sonnigen Frühstücks- und Grillplatz vor der Küche zum Entspannen und Genießen. Außerdem befindet sich im Garten eine Tischtennisplatte für eine sportliche Partie Ping Pong.

Zwei Autostellplätze am Haus

Grundriss

Die Lage am Westufer des Gardasees

Die Casa Salvati liegt am malerischen Westufer der lombardischen Seite des Gardasees, auf einer Anhöhe in Monte Maderno, oberhalb des mondänen Gardone Riviera und des Papiermacher-Städtchens Toscolano-Maderno. Das Haus liegt zwischen den kleinen Ortsteilen Maclino und Vigole, eingebettet in den Naturpark Parco Regionale dell'Alto Garda Bresciano. Die wild-romantische Natur, die das Haus umgibt, wird von einer herrlichen Berg- und Hügellandschaft mit üppigen Wäldern, Bergweiden und Olivenhainen geprägt.

Die leicht erhöhte Lage über dem Gardasee ist für sämtliche Aktivitäten ideal: Zu Fuss vom Haus in die umliegende Landschaft, die mit Wanderpfaden zum Spazierengehen und Wandern oder bergab zum Baden einlädt.

Maclino ist ca. 5 - 10 Fussminuten entfernt, hier finden  Sie ein Ristorante mit schöner Aussichtsterrasse und eine Pizzeria. Das Zentrum von Maderno mit dem Hafen, der Seepromenade und den Stränden erreichen Sie bergab in circa 20 - 25 Fußminuten.

Die hübschen Städtchen Gargnano, Gardone Riviera und Salò liegen ca. 10 - 15 Autominuten entfernt.

Ein paar Entfernungen:

Golfplatz in Bogliaco (18-Loch): 10 Autominuten
Bahnhof Desenzano ca. 45 Minuten
Verona ca. 1 Stunde
Venedig ca. 2 Stunden
Mailand ca. 1.50 Stunde
Flughafen Bergamo ca. 1 Stunde
München ca. 5 Stunden







Entdecken Sie
das Gardasee-Westufer

Weather Data Source: wetterlabs.de

Die Umgebung

Obwohl es die meisten Besucher ans Ostufer des Gardasees zieht, besticht das Westufer mit seinem ganz eigenen Reiz: Viele Jahrhunderte alte Zitronengärten, malerische Städtchen wie Gargnano und Salò mit der "Isola del Garda", mondäne Orte wie Gardone Riviera mit seinen Grands Hotels, prachtvollen Villen aus der Jahrhundertwende, Botanischem Garten André Heller und die imposante Museumsanlage "Vittoriale degli Italiani" des Dichters Gabriele D´Annunzio, verwandeln das Westufer in einen besonderen Ort. Das milde Klima lässt eine üppige Mittelmeervegetation wie Jasmin, Magnolien, Granatäpfel, Bougainville, etc. gedeihen und zahlreiche geschützte Strände laden schon im Frühsommer zum Baden ein.
Im majestätischen Vittoriale Amphitheater und seinem wunderschönen Park in Gardone Riviera findet jeden Sommer das Musikfestival Tener-a-mente statt. Viele große nationale und internationale Künstler treten in einer Reihe von Konzerten auf.

Die Preise
für
2023

Das Haus bietet Platz bis zu 5 Personen.

Vermietung wochenweise (Samstag - Samstag)

Saison A
01.03.23 - 29.05.23
16.09.23 - 15.11.23
350 €/Nacht

Saison B
30.05.23 - 15.09.23
400 €/Nacht

Endreinigung
150 €

Inklusive
Die Preise beinhalten neben der Kurtaxe sämtliche Verbrauchskosten, Bettwäsche, Hand- und Duschtücher, Geschirrtücher, Haarföhn, Gewürze.

WLAN ist vorhanden.

In & Out
Check-in: ab 15.00 Uhr
Check-out: bis 10.00 Uhr

Haustiere können leider nicht mitgebracht werden. Rauchen ist nicht erlaubt.

Die Casa Salvati ist ein originales Architektenhaus. Obwohl im Übrigen technisch zeitgemäß ausgestattet, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass gewisse funktionelle Details wie Fenster- und Türen nicht der gängigen Norm entsprechen.



Covid-19 Stornierungsbedingungen

Sollte durch behördliche oder gesetzliche Auflagen im Buchungszeitraum eine Einreise oder die touristische Vermietung untersagt sein, kann die Buchung kostenfrei storniert werden.

Gästebuch

Das Haus selbst, die Lage und das ganze Ambiente kann man nur als einzigartig bezeichnen. Hier eine Woche zu wohnen, war uns eine große Freude und es bräuchte mehr, als einen kurzen Kommentar, um die Eindrücke umfassend zu beschreiben. Die Casa Salvati strahlt jedenfalls eine große Leichtigkeit und Lebensfreude aus und das hat sich auch auf uns übertragen, wir haben hier eine überaus schöne Zeit verbracht. Und nicht zuletzt: die sympathischen Vermieter – sie waren ausgesprochen gastfreundlich, hilfsbereit und ortdkundig. Wunderbar!

Dietmar Feistel

Gast im Juli 2021

Liebe Frau Grau,nun sind wir schon wieder eine Woche zu Hause, denken aber fast täglich an die wunderschönen Tage
am Gardasee. Ihr außergewöhnliches Haus hat uns dabei als entspannendes Refugium gedient.
Ich kann Sie nur beglückwünschen für dieses in allen Details perfekte kleine räumliche Kunstwerk.
Herzliche Grüße

M. D.

Gast im August 2021

Abba, Pril-Blume, Saturday Night Fever – die 70er Jahre haben uns einen Schatz an bunter Lebensfreude beschert. Das Haus fängt den Geist der Zeit ein mit Details wie dem runden Fenster, das im Laufe des Tages stets neue Aussichten auf die immer gleichen Bäume gewährt, oder dem Treppenhaus, das innen Platz spart und nach außen den gelben Blickfang bildet. Die neuen Eigentümer haben belassen, was möglich ist – und erlauben so Freude an präziser Möbeltischlerei und bunten Schachbrettfliesen. Das Mobiliar aus der Jetztzeit ist geschmackvoll und stimmig ausgewählt. Es macht also schon Spaß, das Haus zu bewohnen, statt es nur zu nutzen und wir sind dankbar, dass wir die Gelegenheit hatten, so eine Woche dort zu leben.

Thorsten Firlus

Gast im Mai 2022

?
Wir benötigen diese Information für die Kurtaxe.
Vielen Dank! Wir haben Ihre Nachricht erhalten
Ups! Irgendwas ist schiefgegangen. Probiere es später erneut.
Dießen am Ammersee

Modernes Landhaus bei München am Ammersee

ERFAHREN SIE MEHR